All about beauty

News & More

Alte Beautyregeln – unbedingt vergessen

www.sleek.com

6 VERALTETE BEAUTYREGELN

Nr. 1:

 

NIE roten Lippenstift mit Smokey Eyes kombinieren

Quatsch! Sicherlich ist diese Kombination nicht unbedingt das richtige Make-up für das Büro, aber am Abend absolut der Hingucker.

Versuche möglichst nicht zu dunkle Farben für dein „Smokey Eyes“ Lidschatten zu verwenden. Gehe eher auf die Braun-, Grau-, Grün- oder Blautöne.

Roten Lippenstift z.B. von Mememe für € 9,95 und eine komplette Lidschattenpalette von Sleek in Braun, Blau oder Bunt für € 9,90.

Nr. 2:

Augenbrauen nur unter dem Brauenbogen zupfen

Es geht hier sicherlich nicht um den Katzenberger Look. Saubere Augenbrauen müssen sauber gezupft werden.

Manchmal gibt es vereinzelte Härchen, die alles andere als schön aussehen. Da hilft es dann auch nicht, dass man darunter zupft. Wichtig ist die Form und man sollte nicht zu viel zupfen. Lieber Schritt für Schritt und sich langsam herantasten. Sehr schön ist diese Schablone von Ardell für € 6,50. Einfach mal ausprobieren.

 

Nr. 3:

Glitternagellacke sind was für junge Mädchen

In den letzten Jahren ist der Trend zu „Nail Art“ gewachsen. Das bedeutet, dass sich alle Altersgruppen aus den unterschiedlichsten Schichten mit bunten oder auffälligen Lacken beschäftigt haben.

Es gibt sicherlich die etwas gedeckteren Farben, die eine Frau um die 50 tragen sollte. Vielleicht nicht unbedingt „Neon Glitter“. Aber hey, es ist Sommer! Alles ist erlaubt.

Alessandro Mary Poppins Nagellack für € 8,99 oder von Orly Oh Cabana Boy für € 9,50.

Nr. 4

Unbedingt die Nagelhaut schneiden

Schneiden oder nicht schneiden, das ist hier die große Frage.

Die Nagelhaut besteht aus zwei Schichten. In der oberen Schicht sind lebende Hautzellen und sollte NICHT geschnitten werden.

Die untere Schicht, die auf dem Nagelbett liegt, darf geschnitten werden. Die untere Schicht ist dafür da, Bakterien aufzuhalten.

Um besser an die untere Schicht heranzukommen, sollte man die Hände einweichen, dann die obere Schicht sanft zurückschieben und die unter Schicht kann geschnitten werden.

Hilfsmittel gibt es z.B. von Alessandro (Nagelhautentferner) für € 14,20.

Nr. 5:

Entweder warme oder kalte Lidschattentöne

Früher gab es diese tollen Stilberatungen, die einem erzählt haben, ob man ein Herbst, Winter, Sommer oder Frühlingstyp ist. Tja, die Zeiten sind vorbei.

Dementsprechend gibt es dafür keine Regel lila Lidschattentöne mit warmen Brauntönen zu kombinieren. Alles ist erlaubt. Passend zum Hauttyp und zur Haar- und Augenfarbe. Nur wer es ausprobiert sieht, ob es passt oder nicht passt.

Lidschatten z.B. von W 7 für € 4,50 oder von Pop Beauty für € 19,95.

Nr. 6:

Keine roten Lippen bei Rothaarigen

Amy Adams oder Emma Stone sind die perfekten Beispiele dafür, wie zauberhaft und vor allem sexy ein roter Lippenstift bei einer rothaarigen Frau aussehen kann.

Man sollte lediglich das passende Rot zur Hautfarbe wählen. Hellere Hauttypen können in die rot-orange / koralle Richtung gehen und dunklere Hauttypen dürfen ruhig burgunder- oder blau-rot Töne verwenden.

Eher Orange-Rot von beautyuk für € 4,50 oder ebenfalls von beautyuk ein Gloss für € 3,60 in Burgunder-Rot.

beautyuk-bu082-lipstick-no8-naughty_5