All about beauty

Allgemeines, Beauty Insider, Tipps & Tricks, Tutorials

So hält der Nagellack länger

Egal welchen Lack welcher Marke ich benutze, selten hält die Maniküre länger als ein oder zwei Tage. Deshalb habe ich mich mal auf die Suche gemacht nach Tricks, wie der Nagellack etwas länger gut aussieht. Die Ergebnisse meiner “Forschungsarbeit” will ich euch natürlich nicht vorenthalten.

 

20140828_naegellackieren

 

1. Gute Vorbereitung ist alles

Nagellack hält länger, wenn die Nägel gut auf den Lack vorbereitet werden und er so besser haften kann. Leichtes Buffern hilft beispielsweise. Dabei muss die Oberfläche nur soweit aufgeraut werden, dass die Nägel gerade eben nicht mehr glänzen. Viel wichtiger als Buffern ist aber, die Nageloberfläche ölfrei zu bekommen. Das geht natürlich am besten mit Aceton oder nicht rückfettendem (wichtig!) Nagellackentferner. Wer etwas sanftere Methoden bevorzugt, kann auch Zitronensaft oder Apfelessig nehmen.

 

2. Ein Basecoat hilft

Bevor die eigentliche Farbe auf die Nägel kommt, sollte ein Basecoat aufgetragen werden. Ich habe das früher auch nie gemacht, aber es hilft tatsächlich! Ganz wichtig ist, auch die Nagelspitzen mit dem Basecoat zu versiegeln, das zögert Tipwear hinaus. Außerdem schützt der Basecoat vor unschönen Verfärbungen der Nägel, wie es bei einigen Gelb-, Grün- und Rottönen vorkommt.

 

3. Dünn, dünner, am dünnsten

Trage den Lack möglichst dünn auf! Dick aufgetragener Lack splittert nämlich viel schneller ab. Eventuell ist dann eine Schicht mehr notwendig damit der Lack deckt, dafür trocknen die Schichten aber auch wesentlich schneller.

 

4. Die Kanten nicht vergessen

Wie schon beim Basecoat gilt auch für die Farbe und sowieso immer: Ummantle auch die Spitzen deiner Nägel mit Farbe, um verfrühte Tipwear zu vermeiden.

 

5. Ein Topcoat kann Wunder wirken

Wohlgemerkt: Er KANN Wunder wirken – er muss nicht. Bei den meisten normalen Lacken hilft der Topcoat, die Oberfläche zu versiegeln und so den Lack zu schützen und länger haltbar zu machen. Bei Effektlacken geht natürlich das spezielle Finish verloren. Während einige auf Topcoat schwören, halte ich alle anderen Schritte für viel wichtiger. Mir hilft Topcoat am meisten bei billigen Lacken, die sonst schnell splittern. Dann muss es aber auch ein wirklich guter, hochwertiger Topcoat sein. Der darf dann auch alle 1-2 Tage erneut aufgetragen werden, damit die Maniküre immer tipptopp aussieht.

 

6. Schutz im Alltag

Manches hält auch der beste Nagellack nicht aus – Abwaschen zum Beispiel. Putz- und Spülmittel greifen den Nagellack an und sind meistens auch nicht besonders gut zur Haut: Deshalb bei solchen und ähnlichen Aktivitäten immer schön (Gummi-)Handschuhe tragen! Außerdem sind Dinge wie Etiketten abknibbeln, Verpackungen aufpulen, Schlüssel auf Schlüsselringe fädeln und ähnliches Gift für die Nägel und sollten vermieden werden – aber wem muss ich das sagen ;)

 

7. Sei gut zu deinen Händen

Eine Hand- und Nagelpflege macht viel aus. Gutes Nagelöl und Feuchtigkeitspflege für Hände und Nägel sorgen dafür, dass die Nägel stabiler werden und viel weniger zum absplittern neigen. Auf so einer Basis hält dann auch der Lack viel besser.

 

Ich hoffe ich konnte euch mit den Tipps ein wenig weiterhelfen :) Wenn ihr noch andere Tricks kennt, dann lasst es mich doch in den Kommentaren wissen!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>