All about beauty

Beauty Insider, Tipps & Tricks

Highlighter perfekt auftragen mit diesen 6 Tipps vom Profi

Highlighter ist eines der Zauberprodukte aus der Beauty Welt. Er lässt die Haut frischer, die Augen größer und den Teint strahlender erscheinen und zaubert ein wunderschönes Ergebnis und einen strahlenden Effekt. Ob zu einem natürlichen Look oder zu einem Full Face Makeup – Highlighter lässt Dich immer frisch und jung wirken. Aber nicht nur für schöne Haut, auch zum Konturieren und Definieren des Gesichts lässt sich Highlighter verwenden. Das schimmernde Puder ist das Gegenstück zum Bronzer, hebt also hohe Stellen wie die Wangenknochen, die Stirn und die Nase, die Nasenspitze, die Augenbrauen und das Lippenherz, auch Amorbogen genannt, hervor und setzt schöne Akzente. Mit diesen 6 Make Up Tipps ist Dir der perfekte Glow garantiert.

Wie trage ich Highlighter richtig auf?

Highlighter hebt durch die helle Farbe und die Schimmerpartikel die hohen Stellen des Gesichts hervor. Das Licht wird stärker reflektiert und der Teint strahlt.

1. Highlighter auf den Wangen

Ganz klassisch wird Highlighter auf dem höchsten Punkt der Wangenknochen aufgetragen. Dies hebt sie optisch hervor und lässt die Wangen praller aussehen. Man sollte die Make up Farbe immer gut verblenden, damit nicht nur ein glitzernder Streifen des Produktes im Gesicht zu sehen ist. Dafür eignet sich ein mittelgroßer, fluffiger Pinsel sehr gut.

2. Die Nase mit Highlighter Konturieren

Auch auf der Nase kannst Du Highlighter auftragen. Meist wird das Puder mit Schimmer auf den Nasenrücken aufgetragen, um sie schmaler wirken zu lassen. Bei einer eher großen Nase empfiehlt es sich, den Highlighter nur auf die Nasenspitze aufzutragen. Dies lässt sie kleiner und niedlicher wirken.

3. Strahlende Augen

Mit Highlighter können auch die Augen toll zum Strahlen gebracht und der Blick geöffnet werden. Dafür den Highlighter im inneren Augenwinkel auftragen. Der Blick wird so optisch geöffnet und die Augen wirken wacher.

4. Highlighter auf der Stirn

Highlighter auf der Stirn sorgt für einen frischen, gesunden Teint. Trage ihn in der Mitte der Stirn auf und verblende ihn leicht nach außen. Der Schimmer sollte hier sehr subtil sein, damit die Haut nicht ölig wirkt. In der richtigen Intensität aufgetragen erreichst Du einen tollen, sommerlichen Glow.

5. Vollere Lippen mit Highlighter

Auch die Lippen kannst Du mit Highlighter optisch formen. Verteilst Du das Produkt direkt über dem Lippenherz, auch Amorbogen genannt, wirkt die Oberlippe größer und voller. Achte beim Auftragen darauf, wirklich nur die kleine Erhöhung der Oberlippe mit Highlighter zu schminken, damit die Haut nicht fettig aussieht.

6. Highlighter im ganzen Gesicht

Highlighter kannst Du nicht nur punktuell auf den Wangenknochen auftragen, sondern auch für eine frische Haut im ganzen Gesicht verwenden. Damit aber nicht plötzlich das komplette Gesicht glitzert und fettig wirkt, sollte der Glanz sehr subtil gehalten werden. Dafür eignet sich ein flüssiger Highlighter am besten. Das Produkt wird in der gewünschte Menge unter die Foundation gemischt und sorgt so für einen perfekten All-Over-Glow.

Verschiedene Arten von Highlighter

Highlighter gibt es in unterschiedlicher Farbe und Textur. Am bekanntesten ist der klassische Puderhighlighter und Puderpalette. Der Highlighter in Puderform besteht, ähnlich wie ein schimmernder Lidschatten, aus vielen kleinen Schimmerpartikeln und eignet sich für jeden Hauttypen. Du kannst ihn an jeder Stelle des Gesichts problemlos mit einem Pinsel auftragen.

Flüssiger Highlighter hat eine sehr leichte, cremige Konsistenz. Er lässt sich toll aufbauen, weshalb damit ein sanfter, aber auch ein stärkerer Glow möglich ist. Highlighter in flüssiger Form eignet sich super für normale bis trockene Haut, da durch die cremige Textur trockene Stellen nicht hervorgehoben werden. Zum Auftragen wird er am besten sanft mit den Fingern oder einem Beauty Schwamm aufgetupft.

Weitere Tipps und Tricks für den idealen Glow findest Du hier.