All about beauty

Allgemeines, Beauty Insider, News & More, Produkt Junkie

W7 In The Nude – Swatches und Review

Endlich ist die mit Spannung erwartete In The Nude Lidschattenpalette von W7 eingetroffen. Nach der In The Buff Palette ist sie das zweite Urban Decay Dupe von W7 und orientiert sich diesmal an der Naked 3 Palette.

 

20140828_inthenude_palette_1

 

Die In The Buff war ja bereits ein sehr schönes Dupe, die zwar mit der Qualität des Originals nicht zu 100% mithalten, aber durch ihr unschlagbares Preis-/Leistungsverhältnis absolut überzeugen konnte. Die Erwartungen an die In The Nude sind damit also entsprechend hoch.

 

20140828_inthenude_palette_2

 

Die Farben der Palette sind der Naked 3 von UD nachempfunden und im direkten Vergleich gibt es nur minimale Unterschiede. Generell sind die Farben von W7 nicht ganz so herausragend pigmentiert wie die von UD und bei mir hatten die schimmernden Farben ein leichtes Fallout (aber alles noch im vertretbaren Bereich!). Insgesamt bin ich mit der Qualität der Lidschatten jedoch (wieder) sehr zufrieden – insbesondere wenn man den Preis im Hinterkopf hat.

 

20140828_inthenude_palette_aussen

 

Die Verpackung der In The Nude gleicht der ihres Vorgängers. Die kleine Metallbox macht auf den ersten Blick einen edlen Eindruck, auf den zweiten Blick bzw. beim Öffnen fällt dann doch der leicht klappernde Deckel auf. Dennoch würde ich sagen, dass der positive Eindruck überwiegt.

 

20140828_inthenude_inthebuff_2

Direkter Farbvergleich: Links die In The Nude, rechts In The Buff

20140828_inthenude_inthebuff

 

Die Farben der In The Nude gehen etwas mehr in den rosanen Nude-Bereich (bei der In The Buff waren es mehr Erdtöne). Es sind vier matte (eine davon mit Glitzer) und acht schimmernde Farben enthalten.

 

20140828_inthenude_palette_farben

 

20140828_inthenude_swatches_anfang

Von unten nach oben: Latte, Angel, Venice, Marilyn, Copper Pot, Sun Kissed

 

Latte – Ein mattes “fast weiß”, ein bisschen wärmer als reines weiß und ganz zart rosastichig.

Angel – Ein schimmerndes und glitzerndes Baby-Rosa. Eine richtige Mädchenfarbe ;)

Venice – Schimmerndes Nude-Rosa, das bei mir leicht gekrümelt hat.

Marilyn - Sehr dezentes, mattes Rosa, eher im Altrosa-Bereich.

Copper Pot – So richtig Kupferfarben ist Copper Pot nicht, mehr ein schönes Rosé mit metallischen Schimmer. Hatte leider auch leichtes Fallout.

Sun Kissed – Im Vergleich zu Copper Pot schon eher ein Kupferton, mit starkem Schimmer.

 

20140828_inthenude_swatches_ende

Von unten nach oben: Alice, Bad Manners, Coffee Cup, Mud Slide, Tokyo, Fashionista

 

Alice – Ein mattes Altrosa oder Mauve.

Bad Manners – Ähnlich wie Alice, nur um einiges dunkler und stark schimmernd.

Coffee Cup – Ein warmes Braun mit Schimmer. Hier passt der Farbname. ;)

Mud Slide – Ebenso schimmernd aber heller und lilastichiger als Coffee Cup.

Tokyo – Dunkles schimmerndes Taupe.

Fashionista – Ein mattes Schwarz mit feinem lila Glitzer (sieht man auf dem Swatch leider nicht so gut)

 

Insgesamt konnte mich die In The Nude Palette wieder überzeugen! In Sachen Verarbeitung der Verpackung und Pigmentierung der Farben kann sie zwar nicht immer ganz mit dem teuren Original mithalten, aber sie ist dennoch eine sehr schöne, brauchbare Palette, die ich absolut empfehlen würde. Für nicht einmal 9€ kann man mit der In The Nude eigentlich nichts verkehrt machen!

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>